• Herr Tourer

Hellissandur - Varmaland


Anderntags ziehen auf der Weiterfahrt Berge in allen Farbschattierungen von grün, braun bis ocker an uns vorbei. Wir machen Halt bei einer weiteren Bucht, Dritvik. Neben tollen Lavafelsformationen, Strand mit abgeschliffenen Steinen, spannenden Moosgebilden finden sich dort auch alte Wrackteile von zwei in den 40er Jahren gestrandeten Schiffen.

Schliesslich unternehmen wir noch einen Spaziergang an der Küste von Arnarstapi in Richtung Hellnar, wo sich hohe Basaltklippen und viele nistende Seeschwalben zeigen. Wir sind überrascht, wie schön diese Halbinsel ist, wurde sie doch in unseren Reiseführern eher etwas stiefmütterlich behandelt und für uns ist klar: wenn wir nochmals nach Island kommen, wird die Halbinsel Snæfellsnes auf unserer Favoritenliste stehen.

Die Nachmittagsfahrt an der weiteren Südküste ist dann nicht mehr so spektakulär. In Varmaland stellen wir uns auf den Campingplatz, der uns gut gefällt (grosse Wiese und im Niemandsland) und besuchen das dazugehörige Schwimmbad.

Frau Tourer ruft endlich Jón Baldur Hlíðberg an, ein Bekannter ihres Vaters und Illustrator der vielen Tierzeichnungen, die wir auf unserer Reise gesehen haben. Auch wenn es mit einem Treffen nicht klappt, war es schön etwas zu plaudern. Die Jungtourer sind fortan noch mehr Fan seiner Tafeln und Zeichnungen.


0 Ansichten

© 2019 by Familytourer. Proudly created with Wix.com