• Herr Tourer

Varmaland - Þingvellir


Nach einem kurzen Morgenspaziergang auf einen Aussichtspunkt fahren wir zur heissen Quelle in Deildartunguhver. Gemäss Reiseführer eine schöne Quelle, aus der heisses Wasser sprudelt, welches die umliegenden Städte versorgt. Die Quelle soll sogar unter Naturschutz stehen. Nun, davon merkten wir nicht viel. Die Quelle ist zugebaut, in Rohren und Wellbleche verfrachtet und weitgehend abgesperrt. Zum Eierkochen finden wir dann noch noch ein Eckchen. Diesmal haben wir sogar dir Garzeit perfekt im Griff, sodass uns ein feines Znüni erwartet.

Schliesslich steuern wir Þingvellir an und stellen uns dort schon am Mittag auf einen schönen Platz auf dem Nationalpark-Campingplatz. Kaum sind wir da, beginnt es zu regnen, ein für uns bislang seltenes Ereignis. Die Jungs vertiefen sich in ein Rollenspiel, wir lesen und auf das Dach prasselt gemütlich der Regen. Um 17 Uhr lichten sich die Wolken und wir machen uns zu Fuss auf, die Schlucht zu erwandern. Die Felsen und Wasserfälle erscheinen wie perfekt inszeniert. Dazu flattern viele Eiderenten umher und schliesslich erreichen wir den historischen Versammlungsplatz am Lögberg, der ebenfalls in eine tolle Szenerie eingebettet ist.


9 Ansichten

© 2019 by Familytourer. Proudly created with Wix.com