Tagebuch Tourer 2

Bestellung (10.01.2015)

Nach der sehr schnellen Zusendung der Offerte von Herrn Ellenrieder machte sich Herr Tourer am Samstag auf den Weg nach Arbon zur Camping & Caravan Center AG. Die Details waren schnell besprochen und der Kaufvertrag unterschrieben. Der geplante Liefertermin war Mai 2015.

Fahrzeugübergabe (12.06.2015)

Wir konnten unser Wohnmobil abholen. Die Übergabe hatte sich verzögert, irgendein Problem mit der Einfuhr in die Schweiz. Unser Tourer stand seit einem Monat in Aulendorf und konnte nicht in die Schweiz importiert werden. Die Übergabe dauerte zwei Stunden und uns wurde fast alles erklärt. Frau und Herr Tourer waren begeistert. Die Rückfahrt gestaltete sich problemlos. Bei der ersten Fahrt stellt sich das automatisierte Schaltgetriebe als gewöhnungsbedürftig dar, kein Vergleich zum DSG in unserem Skoda.

http://www.camping-caravan-center.ch/
1. Kontrolle (20.08.2015)

Ca. 6 Wochen nach der Übergabe muss man seitens Carthago eine erste Kontrolle ausführen lassen. Durch unseren Urlaub in Schweden verzögerte sich dieser Termin. Die Kontrolle dauerte den Vormittag und es wurden ein paar Kleinigkeiten nachgestellt.

Winterreifen (10.2015)

Bei unserem örtlichen Fiat Professional Partner bestellte ich Winterkompletträder und liess diese montieren.

Dichtigkeitskontrolle (08.04.2016)

Die jährliche Dichtigkeitskontrolle ist fällig und Herr Tourer machte sich auf den Weg nach Arbon. Nach dem Mittag war die Kontrolle und kleine Reparaturen erledigt. Herr Tourer nutzte die Zeit und fuhr mit dem Velo am Bodensee entlang.

Montage Gastankflasche (05.2016)

Für die Montage einer Gastankflasche entschieden wir uns für Alco Wohnmobile in St. Erhard. Wir wählten eine Alugas Tankflasche mit Betankung im Gaskasten. Der zweite Platz im Gaskasten bleibt frei für eine normale Tauschflasche für den Winter. Die Idee ist, dass man im Sommer nur eine Flasche mitnehmen muss und im Winter zusätzliche die Tauschflasche mitnimmt und diese bei Bedarf auf dem Campingplatz tauschen kann. Die Lösung hat sich auf der Reise in Norwegen bewährt.

Demontage Duschwand

Um Gewicht zu sparen (ca. 15 kg) haben wir die Duschwände demontiert. Wir duschen nicht im Wohnmobil. So gewinnen wir Platz im Bad und sparen Gewicht. Die Demontage ging ohne Probleme, hoffentlich weiss Herr Tourer dann, wie diese später wieder eingebaut wird.

Herausfallschutz Heckbett

Die jungen Tourer schlafen mittlerweile quer im Heckbett. Carthago sieht hier keinen Herausfallschutz vor. Der Werkstattleiter unseres Händlers empfahl uns, einfach ein Brett zwischen Schrank, Badwand und Matratze zu klemmen. Dies funktioniert sehr gut. Schnell montiert und schnell im Schrank versorgt.

Fiat Frühlingscheck (27.04.2016)

Die Auto AG in Rothenburg bietet einen Frühlingscheck zum Pauschalpreis an. Im Zuge des Werkstattaufenthalts liessen wir die Sommerräder montieren. Der Tourer ist fit für den Sommer.

Defekte 2016

Jeder weiss ja, dass man immer die Schubladen verriegeln sollte, wenn nicht fällt manchmal die oberste Schublade heraus, trotzdem ist es uns passiert. Die Schublade ist in der Front gebrochen und man sie nicht mehr verriegeln. Man muss etwas zwischen die erste und zweite Schublade klemmen, damit sie hält. Dies wird im nächsten Werkstattaufenthalt repariert. 

Die Halterung der Sonnenblende hat sich rechts unter dem Hubbett gelöst (Schraube zu kurz).

Der Ablasshahn vom Frischwasser kommt einem beim Öffnen entgegen.

Die Wasserpumpe ist sehr laut und wenn sie pumpt pfeift es am Wassereinlassdeckel. 

Mal schauen, ob unsere Werkstatt eine Lösung hat.

Bilanz Ende 2016

Nach 1.5 Jahren Nutzung eine Bilanz. Wintercamping klappt bis -20°C ohne Probleme. Der Gasverbrauch ist sehr niedrig. Es friert zwar Wasser innen an der Frontscheibe ein. Ist aber kein Problem. Scheinbar isolieren die Front- und Seitenscheibenvorhänge sehr gut. Das Kondenswasser saugen wir mit einem Kärcher Akku-Fenstersauger ab. Die Tourerjungs haben ihren Spass dabei. Das Reisen mit unserem Tourer (auch Jumolino oder Catalogo genannt) ist sehr angenehm. Autobahn, Pässe und wenn man sich verfährt auch Feldwege in schwedischen Nationalparks mit hohem Gras in der Mitte sind sehr gut fahrbar. 20.000 km sind schnell vergangen. Die Tourerjungs reisen lieber im Tourer als in einem normalen Auto. Ein paar kleine Mängel hat der Tourer, einiges ist selbstverschuldet (Schublade). Über alles betrachtet, sind wir mit der Qualität sehr zufrieden.

Für uns ist es das ideale Mobil. Eine Steigerung wäre höchstens ein Woelcke oder ein Bimobil BJ330. Aber diese überschreiten unsere Vorgaben beim Gewicht und Budget.

Carthago Jahreskontrolle (11.03.2017 - 18.03.2017)

Für die Woche vom 11.03.2017 bis 18.03.2017 steht der Tourer in Arbon (Camping & Caravan Center AG) in der Werkstatt.

Folgende Punkte stehen auf der Liste:

  • Abdeckung der Sonnenblende unter dem Hubbett ist lose (Schraube zu kurz)

  • aus dem Frischwasser einlauf pfeift es, wenn die Wasserpumpe läuft

  • Lautstärke der Wasserpumpe

  • Schublade abgestürzt und defekt

  • Brenner vom Kühlschrank

  • Austausch Wasserhahn der Dusche nach Frostschaden

  • Ablasshahn Frischwasser lose, wenn man Wasser ablassen will

  • Spiegel Vibrationen

  • Einstiegsstufe hakt beim Ausfahren

  • Elektrische Zündung vom Herd löst die Sicherung aus, wenn 230 V angeschlossen ist (Folge: Kühlschrank geht enbenfalls nicht)

Ich bin gespannt, wie der Werkstattaufenthalt diesmal abläuft. Ich werde berichten.​

© 2019 by Familytourer. Proudly created with Wix.com